Gina Schöler - Die Glücksministerin

May 7, 2017

 

„Sich bewusst Zeit für sich selbst zu nehmen, Gedanken und Gefühle wahrzunehmen und zu verarbeiten, unsere Muße wieder finden. Das innerliche Kind wecken und es liebevoll in den Alltag integrieren – das alles kann viel bewirken!“

 

Dickköpfig - Eine echte Schöler eben. Chronisch Hummeln im Hintern, ein Energiebündel, stets Lust, etwas Neues auszuprobieren. So bezeichnet sich Deutschlands Glücksministerin. Als waschechte „Mannemerin“ ist ihr Motto: „Ned babbeln – mache!“

 

Gina Schöler ist Kommunikationsdesignerin und hatte 2012 eine glückliche Idee. Mit den Menschen gemeinsam das Bruttonationalglück zu erarbeiten. Das Königreich Bhutan, wo das Bruttonationalglück existiert, war hierfür die Inspirationsquelle. Aus dem Kunstprojekt entwickelte sich ihre Abschlussarbeit an der Hochschule Mannheim und das Format schlug ziemlich ein.

 

Wie wollen wir leben? 

 

Seitdem ist Gina in Europa erfolgreich unterwegs, um auf Augenhöhe und mit viel Spaß Austausch zum Thema zu suchen – Street Art, Impulsvorträge, Workshops. Dem interaktiven Workshop-Format „redesign YOU“ kommen Ginas Faszination für die mediale Aufbereitung von Informationen zugute, wie mit Kreativität und Visualisierung Inhalte nahe gebracht werden können. Im Zentrum die Fragen: Wie wollen wir leben? Was macht uns glücklich? Es gibt immer wieder Mitmach-Aktionen wie den Pausenstuhl, die Danke-dass-es-dich-gibt-Aktion, die Glücksspielkarten uvm. Gina lädt die Menschen ein, Teil einer positiven Bewegung und selbst Glücksbotschafter*innen zu werden.

 

 Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt:

 

Was ist dein persönlicher Glücksort, wo fühlst du dich richtig wohl?

 

Es gibt mehrere Orte, die mir Kraft schenken und wo ich auftanken kann. Zum Beispiel unsere heimliche Dachterrasse. Wenn man sich dort aufhält, scheint alles andere weit weg und nichtig zu sein. Der Wind in den Haaren, die Schwalben über dem Kopf und alle Nachbarhäuser wimmeln voll Leben und ich bin stiller Beobachter dessen und meiner eigenen Gedanken. Auch das Grundstück am See meiner Familie liebe ich sehr. Ein kleiner Wohnwagen und ansonsten Natur und Ruhe. Kein W-LAN. Computer aus, Handy aus, Kopf aus.

 

Welche kreativen Methoden kommen bei „redesign YOU“ zur Anwendung?

 

Mit der kreativen Herangehensweise des Design Thinkings und dem persönlichen Thema Glück werden die Teilnehmer intensiv eingebunden, um sich den eigenen Antworten, Werten und Visionen zu nähern. Wir arbeiten mit viel Spaß und Interaktion daran, vom passivem Erdulder und strikten Planer zum optimistischen und glücklichen Gestalter des Lebens zu werden. Mit den Methoden aus dem Design Thinking, dem systemischen Arbeiten, der humanistischen Psychologie und der Gestaltarbeit binden wir Herz und Verstand ein und lassen Raum für Aktion, Bewegung, echte Begegnung und Stille. In diesem Workshop wird mit Leichtigkeit, Achtsamkeit, Aktion, Humor und Freude das persönliche Glück greifbar und erlebbar gemacht. Es gibt alles von experimentellen Ausflügen bis achtsame Runden in Stille und Reflexion. Lustige Warm Ups, intensive Gespräche und Fragerunden mit den Teilnehmern.

 

 Was zählt im Leben, welche Werte sind dir persönlich wichtig?

 

Vertrauen, Ehrlichkeit, keine Grenzen (innerlich und äußerlich), nicht werten, helfen und Hilfe annehmen, mutig sein, sich selbst kennen- und lieben lernen, Genuss leben, verrückt sein (dürfen), Halt finden, offen kommunizieren, Gutes verbreiten, sich auf Augenhöhe begegnen, frei und glücklich sein

 

Du bist als Glücksministerin viel unterwegs. Wie sorgst du für dich, damit du in Balance bleibst und deine Energie gut einteilst?

 

Es gibt Tage, die sind turbulent, aufregend, voller Information und Emotion. Das muss verarbeitet werden. Ich versuche mir also regelmäßige kleine Auszeiten zu gönnen. Eine Auszeit kann ganz unterschiedlich aussehen. Manchmal hilft ein ausgedehnter Waldspaziergang, oder ein warmes Bad, bevor ich mich ins Tohuwabohu wie z.B. einen Workshop oder eine wichtige Veranstaltung stürze. Ich habe nun auch mit Training angefangen, weil ich mich selbst regelmäßig aus meiner Komfortzone katapultieren möchte, habe ich mich zu einem „Wikingerlauf“ angemeldet: Durch den Matsch rennen und zusammen mit Freunden über all die Hindernisse kommen. Ob ich das aber langfristig brauche, um mir einen Ausgleich, bezweifel ich… ;)

 

 Aha-Momente & Fallschirmsprünge 

 

Immer wieder ist Gina berührt und begeistert von den Begegnungen und Aktionen, die sich im Anschluss an die Workshops ergeben: Liebeserklärungen, Fallschirmsprünge, Tattoos habe es schon gegeben. Sie wertschätzt, dass sie Menschen in kürzester Zeit so nah kommt, „Aha-Momente“ miterlebt und begleitet, wie Menschen Erleichterung und Begeisterung ins Gesicht geschrieben stehen.

 

International bekannt wurde Gina mit dem Ministerium ebenfalls. Eine 52-köpfige Delegation aus Thailand kam extra wegen ihr angereist. Den damaligen Staatssekretär von Bhutan, Karma Tshiteem, lernte sie kennen, ist dem Premierminister Tshering Tobgay beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis begegnet und steht im Austausch mit Ha Vinh Tho und Saamdu Chetri vom Gross National Happiness Centre Bhutan.

 

2017 macht Gina weiter Werbung für Werte, aktuell stecken die Glücksministerin und ihr Workshoppartner Jochen die Köpfe für eine Art Buch-Schneiderung zusammen. Die gesammelten Erkenntnisse aus den Workshops sollen so einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden. Das erste Buch ist bereits erschienen: "Das kleine Glück möchte abgeholt werden - 222 Anstiftungen vom Ministerium für Glück und Wohlbefinden", Campus Verlag (2016). Holts euch hier! Wir schmökern darin gespannt, wünschen alles Gute für die Ministeriumsarbeit und DANKEN sehr für dein Mitmachen, liebe Gina!

 

Website 

 

http://ministeriumfuerglueck.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Aus Catcalling mach' Kompliment - Geschlechtsspezifik & Selbstsorge

August 27, 2017

1/6
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive