Sacher Remake - Die Sehnsucht nach Wien

March 11, 2018

vegan

 

Augarten, Schönbrunn, Dialekt, weiß-rote Straßenbahnen, in denen die Ansage "Margaretengürtel" wie ein Gedicht klingt. Manchmal ist die Sehnsucht nach Wien kaum zu ertragen! Wie neulich. Da habe ich kurzerhand Minisachertorten improvisiert. Sie könnens nur fast mit dem Original aufnehmen, haben dafür aber ihre ganz eigene Note.

 

 

Zutaten

 

200g Mehl

4 EL Sonnenblumenöl

2 EL Mandelmus

1TL Backpulver

1 Pck Vanillezucker

2 EL Kokosblütenzucker

150 ml Hafermilch

200 g geschmolzene Zartbitterstreichcréme (z.B. dm Bio)

75 g Kakaopulver

            Beeren-Marmelade

            gehobelte Mandeln

 

optional: geschmolzene Kuvertüre

 

Ofen vorheizen auf 180 Grad. Alle Zutaten bis auf die Marmelade und die Mandeln zusammen in eine Schüssel geben, zu einem Teig verarbeiten und in Muffinförmchen verteilen. Im Ofen 15-20 min. backen, je nachdem, wie fest du sie gern hast. Wenn die Minitörtchen etwas abgekühlt sind, jeweils in der Mitte durchschneiden. Auf beide Hälften Marmelade verteilen und auf eine Seite zusätzlich einige gehobelte Mandelstücke streuen. Zusammenklappen, auskühlen lassen oder direkt heiß genießen. Wenn du ganz verrückt bist, klatschst du oben noch etwas geschmolzene Kuvertüre auf die Törtchen. Lass die Kaffeehäuser ruhig am Stephansdom, zu Hause is eh am schönsten. Welch Genuss! 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Aus Catcalling mach' Kompliment - Geschlechtsspezifik & Selbstsorge

August 27, 2017

1/6
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags